Navigation überspringenSitemap anzeigen

Spannung

Spannungseingang

Bei den Meisten industriellen und wissenschaftlichen Messanwendungen wird versucht, ein physikalisches Prinzip, welches einem Sensor zugrunde liegt, so zu nutzen, dass die physikalischen Eigenschaften eines Prozesses zu einem entsprechenden Spannungs- oder Stromsignal führen, das leichter handzuhaben und zu verarbeiten ist. Dabei handelt es sich zumeist um ein Spannungs- oder Stromsignal.

Das Spannungssignal kann mit Hilfe einer analogen Schaltung verstärkt, skaliert, gefiltert oder linearisiert werden oder mit unserem VI01 Octal Voltage Monitor direkt in einen digitalen Wert umgewandelt werden. Jegliche mathematische Nachbearbeitung einschließlich Skalierung, Linearisierung oder Kalibrierung kann bequem in Software durchgeführt werden.

Spannungsausgang

Aktuatoren oder steuerbare Netzgeräte werden meist mit analogen Signalen angesteuert. Eine Vielzahl davon verwendet den Eingangsspannungsbereich von 0 bis 10 V oder -10 bis 10 V um den gesamten Ausgangsbereich des Aktuators oder der Stromversorgung zu steuern. Zur bereitstellung des notwendigen Eingangssignals sind in den meisten Anwendungen Regelkreise wie PID-Regler im Einsatz, die sowohl in Hardware als auch in Software realisiert werden können. Das VO01 Octal Voltage Output Device bietet acht unabhängige analoge Spannungskanäle von -10 V bis 10 V. Die 16-Bit-Digital/Analog-Wandler und ausgefeilte Temperaturkompensationsverfahren gewährleisten höchste Genauigkeit, geringes Rauschen, hohe Signalstabilität sowie geringste thermische Drift.

VI01 Octal Voltage Monitor

Das VI01 ist ein vielseitiger und einfach verwendbarer Spannungsmonitor. Mit acht individuellen Eingängen kann er mit jeder Spannungsquelle mit einem Spannungsausgang von -10 V bis +10 V verwendet werden. Das besonders niedrige Rauschen, die hohe Auflösung und die hervorragende Genauigkeit machen ihn ideal für industrielle Anwendungen sowie für wissenschaftliche Experimente. Die Kanäle werden alternierend verstärkt, konditioniert und durch den leistungsfähigen 24-Bit-Delta-Sigma-A/D-Wandler abgetastet. Dies gewährleistet eine maximale Datenerfassungsrate von bis zu 3kHz bei niedrigsten Rauschpegeln. Da die Kanäle alternierend abgetastet werden, hängt die Erfassungsrate pro Kanal von der Anzahl der ausgewählten Kanäle ab.

Funktionen

  • Anschluss an 10/100BASE-TX Ethernet über RJ45-Buchse
  • Acht unabhängige Wandlereingänge
  • Alternierende Datenerfassung ausgewählter Kanäle
  • Geringes Übersprechen und niedrige kapazitive Kopplung zwischen den Kanälen
  • Hoher Eingangswiderstand und kleine Eingangskapazität
  • Hohe Abtastraten von bis zu 3kHz
  • Höchste Genauigkeit ist garantiert, wenn das Gerät innerhalb von ±5 °C (±9 °F) bezogen auf die letzte Kalibrierung betrieben wird.
  • Überwachung von Versorgungsspannung und Gerätetemperatur 
  • Kontinuierlicher Kurzschluss- und Überspannungsschutz bis zu ±30V
  • Stomversorgung über PoE (Power over Ethernet)
  • Leistungsaufnahme im Leerlauf von weniger als 1,3 W
  • Kompatibel mit allen modernen Ethernet-Standards
  • Treiber für die Programmierumgebung Microsoft® Visual C++™, MathWorks® MATLAB™, Python und National Instruments® LabVIEW™™

VO01 Octal Voltage Output Device

Das VO01 ist ein vielseitiges und einfach verwendbares Gerät zu Ausgabe von Analogspannungen. Mit seinen acht Ausgängen kann es an jede Analoge Schnittstelle mit einem Spannungseingang von -10 V bis +10 V angeschlossen werden. Das besonders niedrige Rauschen, die hohe Auflösung und die hervorragende Genauigkeit machen das Gerät für industrielle Anwendungen sowie für wissenschaftliche Experimente ideal.

Analoge Funktionen sowie experimentelle Stimuli können ohne großen Aufwand erzeugt werden. Alle Kanäle haben eine niedrige Ausgangsimpedanz, geringes Rauschen, minimales Übersprechen, schnelles Einschwingen, hervorragende thermische Stabilität und kontinuierlichen Überspannungsschutz.

Features

  • Anschluss ann 10/100BASE-TX Ethernet über RJ45-Buchse
  • Acht unabhängige Spannungsausgänge
  • Niedrige Ausgangsimpedanz und geringes Rauschen
  • Kurze Einschwingzeit und geringes Überschwingen
  • Stabile Ausgangsspannung bei größen kapazitiven Lasten
  • Kontinuierlicher Kurzschluss- und Überspannungsschutz bis zu ±30 V
  • Höchste Genauigkeit ist garantiert, wenn das Gerät innerhalb von ±5 °C (±9 °F) bezogen auf die letzte Kalibrierung betrieben wir
  • Überwachung von Versorgungsspannung und Gerätetemperatur
  • Stromversorgung über PoE (Power over Ethernet)
  • Leistungsaufnahme im Leerlauf von weniger al 1,4 W
  • Kompatibel mit allen modernen Ethernet-Standarts
  • Treiber für die Programmierumgebung Microsoft® Visual C++™, MathWorks® MATLAB™, Python und National Instruments® LabVIEW™
silicon systems seifert gmbh - Logo
Zum Seitenanfang